NEWS

Hier werde ich ab und zu von meinen Aktivitätet/Ideen/Projekten berichten, also immer wieder vorbeischauen, gell?

Musik in Österreich

Am 10. September hatte ich das Glück, als "Special Guest" an einem Zither Festival in Österreich teilzunehmen.  Mein alter Freund Zithermanä (Blues & Rock auf der Zither) hatte dort einen Auftritt und ich hatte die Idee, mal nach Österreich zu fahren um das einfach zu erleben und die Gegend ein bisschen zu erkundigen.  Dann sagte der Manä "Dann könntest Du spontan auf die Bühne kommen und mitmachen wenn du magst"  "Ja, klar" sagte ich und schwups! da stand ich im Program. Am ersten Abend gab es ein Konzert mit Zithermusik vom Feinsten - klassisch von dem Gastgeber Wilfried Scharf (https://www.youtube.com/watch?v=XnRNnL9Dty4), Alpenländisch von der Gruppe Weinberg Zithermusi und wunderbare Musik von Yu Jun aus China.  Beim Sonntagmatinee hat Zithermanä die Bühne gerockt und ich dürfte dann auch mitmachen.  Es war ein wunderbares Erlebnis, mit alten und neuen Freunden ein paar Tage zu verbringen und tolle Musik zu erleben, geschweige denn wieder zu singen!

20.5.2017 Sommer Kochkurs in München

Am Samstag den 20.5.17 gab ich unseren letzten Kochkurs vor der Sommerpause.  Obwohl wir ein sehr reichhaltiges Menü vorhatten, ging die Zeit mit meinen 10 sehr lebhaften, tatkräftigen und interessierten Teilnehmerinnen rasend vorbei. 

 

Das Menü:

Mungdal Khichadi mit Spargel

Toordal Khichadi

(Khichadi ist ein bekanntes indisches Gericht mit Linsen, Reis und verschiedenen Gewürzen)Suppe aus frischen Tomaten

Grüne Bohnen Gemüse mit frisch geraspeltem Kokosnuss

Chapatis (indisches Fladenbrot)

Indisches Gurkensalat mit Erdnüssen

Chutney aus frischem Minze (von meiner Terrasse!)

Süße Bällchen aus Kichererbsenmehl

Chai

 

Die Grüppe war sehr harmonisch und lustig, als ob sie sich alle bereits gut kennen würden und ich hatte dabei sehr viel Spaß! Ich hoffe wir sehen uns wieder beim "Koch-Löffel-Schwingen" im Herbst.

 

Ein großes Dankschön auch an meine tüchtige Helferinnen Christine, Eva, Everlyn & Jenny die mir unermüdlich zur Seite standen! 

 

Alle meine Termine (Musik & Kochen) und demnächst unsere Herbst Kochkurstermine, findet Ihr hier:

 https://e.jimdo.com/app/s65d875a143182b88/pf51fad0a221f3fff?cmsEdit=1

 

Für Information über all die wunderbare Veranstaltungen unseres Vereins Santulan-Veda e.V. hier vorbeischauen.: http://www.santulan-veda.de/index.php/de/veranstaltungen/kochkurse-in-muenchen#ATOP

7.9.12

Wie ich meinen Sommer verbracht habe

Glücklich auf der Lusen - noch!
Glücklich auf der Lusen - noch!

Es sollte ein Kurzurlaub im Bayerischen Wald sein. Eine schöne Ferienwohnung, Zeit zum schreiben und Fotografieren, die Gegend erkunden und den Kopf einfach frei kriegen. Und so hat es auch angefangen. Die Wohnung war traumhaft, meine Gastgeber wunderbar und der Bayerische Wald alles was man von ihm gehört hat.

Der erste Tag war leider verregnet aber ich bin ein bisschen herumgefahren und habe den regnerischen Nachmittag im Hans-Eisenmann Haus im Nationalpark verbracht und mich über die Geschichte des bayerischen Waldes informiert. Am nächsten Tag war das Wetter freundlicher und ich habe mich auf dem Weg zum Baumwipfelpfad auf gemacht und den Aussicht über den ganzen Bayerischen Wald genossen. 

 

Danach ginge es durch den Tierfreigehege, leider kurz nach Mittag als die meisten Tieren ihren Nachmittags Siesta gemacht haben. Ein paar Wölfe und Bären waren jedoch zu sehen und die Wanderung durch den Wald war zauberhaft.

 

 

 

Mein erster Bär
Mein erster Bär

Am Abend hat mein Bekannter Dane mir eine SMS geschickt ob ich Lust hätte mit ihm am nächsten morgen auf der Lusen zum Sonnenaufgang zu gehen. Ja, sicher, sagte ich. Dann hole ich Dich um 4 Uhr ab, schrieb er zurück. Naja, wenn schon, denn schon.

Am Freitag morgen bin ich um 3.30. aufgestanden und wir haben uns in der Dunkelheit auf dem Weg gemacht. Am Anfang war ich mir gar nicht sicher, ob ich den Aufstieg überhaupt schaffen würde (sportlich bin ich eigentlich gar nicht) aber sobald ich meinen "Laufrythmus" hatte, ginge es ganz gut, auch über den Steinmeer den man kurz vor dem Gipfel überqueren muss. Kurz nach 5 waren wir auf dem Gipfel und haben den wunderschönen Sonnenaufgang genossen.

 

Beim Abstieg ist es dann passiert - ich bin mit dem Fuß zwischen 2 Steinbrocken hängengeblieben und es hat "knack" gemacht! Ich war mir ziemlich sicher ich hätte den Fuß blos verstaucht (wishful thinking!) und bin dann mit Dane's Hilfe trotzdem den Berg (mühsam) runter gegangen. Naja, dachte ich mir, man muss es positv sehen - wann war das letzte Mal das ich mit einem schönen jungen Mann händchenhaltend einen Berg herunter marschiert bin!

 

Unten sind wir dann sofort zum Arzt gefahren der mich ins Krankenhaus überwiesen hat. Das Röntgenbild hat gezeigt, dass die Knöchelspitze abgebrochen war.... Fortsetzung folgt!

Meine Oase